Ägerisee – Kleine Kapelle

Tauchplatzbeschreibung Ägerisee – Tauchplatz Kleine Kapelle

Schwierigkeitsgrad: mittel Tiefe: < 25 m Sicht: gut Besonderheit: Bergsee

Der 83 Meter tiefe Ägerisee liegt im Kanton Zug in der Zentralschweiz auf 724 Metern Höhe und umfasst eine Fläche von 7,3 km². Er ist durch Gletscherwurf entstanden und wird seit 1992 als Trinkwasserreservoir genutzt.   Anfahrt:   Von Zug fährt man nach Unterägeri und Oberägeri

Nach der Ortsdurchfahrt Oberägeri geht es ca. 3 km weiter auf der Hauptstrasse Richtung Sattel bis man kurz vor dem Restaurant Eierhals rechts auf einen Parkplatz abbiegen kann. Auf dem Bild sieht man am Ende des Geländers bereits die kleine Kapelle.

Auf dem Parkplatz können ca. 10 PKW abgestellt werden.

Die letzten Meter hinter der kleinen Kapelle führen über Steine zum Ufer. Hier muss man vorsichtig sein, da die Steine rutschig sind.

Tauchen:

Die Fauna u. Flora unter Wasser bietet Hechte, Krebse und Barsche. Die Wassertemperatur im November betrug an der Wasseroberfläche 9°C und in 30 Metern Tiefe 6°C.

Vom Einstieg tauchten wir leicht links ab bis in eine Tiefe von 13-15 Metern. Dort beginnt eine kleine Steilwand, die bis auf 30 Metern abfällt. Tiefer zu tauchen lohnt sich nicht, da ab dort nur noch eine uninteressante Halde flach abfällt.

Taucht man am Ende der Steilwand links an der Wand entlang, kommt man nach kurzer Zeit an einen lehmigen Abriss der sich bis zur Oberfläche hinzieht. Ein kurzer Schwenk von diesem Abriss weg lohnt sich, da sich auf 18 und 15 Metern zwei markante Baumstämme befinden. Auf einer Tiefe von 5 Metern haben wir den Abriß verlassen und sind zurück zum Einstieg getaucht.