Bodensee Rorschach HB

Tauchplatzbeschreibung Bodensee Rorschach HauptbahnhofSchwierigkeitsgrad: leicht
Tiefe: bis > 30 m
Sicht: gut

Vier kleine Bootwracks,  ein Fahrrad und weitere Attraktionen findest Du hier, wenn Du den Leinen folgst oder mit dem Kompass umzugehen weisst. Rechterhand des Einstiegs befindet sich eine Trinkwasserröhre mit Ansaugstutzen (etwa 30 Meter tief und grosse Distanz!). Folgst Du der Röhre findest Du auf 10 Metern einen Tisch. Gleich dahinter führt die erste Leine zu den ersten beiden Wracks (Tina, Wasserschnecke) und dem Zombigarten. Der neuere Märlipfad kreuzt phasenweise die alten Leinen. Du kannst aber den alten und verwachsenen oder den neueren mit Tafeln bestückten Leinen folgen, da sie im wesentlichen zu den gleichen Highlights führen.Tauchplatzbeschreibung Bodensee Rorschach Hauptbahnhof

Je nach Luftvorrat kannst Du nun entweder dem Abhang folgend wieder zum Einstieg zurücktauchen oder Du tauchst weiter zum dritten Wrack Bösch. Bösch findest Du, indem Du vom Zombigarten der Leine Richtung Westen auf zirka 16 Meter folgst. Schwimmst Du der Leine entlang zurück, kannst Du vom Zombigarten aus die Peilung zum Weidling versuchen. Achte auf Deine Tief. Weidling liegt je nach Wasserstand zwischen 19 und 20 Metern.

Folgst Du der Leine, die von der Wasserschnecke (Bug) Richtung Westen führt, findest Du nach kurzer Zeit das Velo auf etwa 11 Metern Tiefe. Die Leine ist streckenweise unterbrochen, bleib' einfach auf der selben Tiefe und dem selben Kurs!

Im Uferbereich hat es in der Regel viele Fischschwärme. Vor allem unter den Booten leben einige Trüschen. In der Nacht kannst Du auch mal Aale zu sehen bekommen.

Bilder zu diesem Tauchplatz findet Ihr hier: Tauchplatz Rorschach am Bodensee